Neue Schleife bei der Scheelsberg-Abfahrt

Seit April verreisen viele Leute nicht mehr … sei es aus privaten Gründen oder auch geschäftlich. Und wer genau aufgepasst hat, der hat seit April laufend kleine Veränderungen an der Scheelsberg-Abfahrt bemerkt – hier ein Schlenker – da ein Kicker. Ganz offensichtlich ging hier regelmässig ein fleißiges Heinzelmännchen um. Dieses Heinzelmännchen, in Person der Jü von Alutech, hatte nun auch noch eine größere Idee. Und die haben wir vor einigen Tagen dann zusammen umgesetzt. 

Errichtung des Anliegers unter Bewachung

In der oberen Hälfte der Scheelsberg-Abfahrt ist ein neuer Schlenker in Form eines S entstanden. Der bisherige Haupttrail wird von dieser S-Schleife überquert. Die zweite S-Hälfte wird von einen fetten Anlieger abgestützt und endet mit einem sehr gut fahrbaren kleinen Sprung in den fortlaufenden Trail.

Einfahrt in die neue Schleife nach rechts weg.
Mit kleinem Kicker links, oder chicken turn rechts

Noch kann man die Schleife einfach durchrollen. In einigen Wochen kommt dann aber ein Absprung rein, um den Haupttrail fliegend zu überqueren. Es ist geplant diesen Sprung auch umfahren zu können, weil sich der folgende Anlieger auch von Nicht-Springern so schön durchfahren lässt.

Ausfahrt aus dem Anlieger mit anschliessenden Kicker.

Diese Schleife ist vorläufig. So wurde es mit dem Förster vereinbart, und es kann sein das sie möglicherweise ganz oder teilweise wieder zurückgerüstet werden muss. Jeder kann sich denken, dass es hier vor allem vom Verhalten der Montainbiker abhängt, wie dieses kleine Stück Freiheit angenommen und behandelt wird. Vorsicht und Rücksicht sind hier die bestimmenden Kriterien.